Nadelfilzbeläge

Kluth-Header

Nadelfilzbeläge

Filz ist ein textiles Flächengebilde aus einzelnen Woll- oder Textilfasern. Spezielle Nadeln, die mit einem umgekehrten Widerhaken ausgestattet sind, werden in den Filz gestochen. Durch den Widerhaken fällt das Einstechen schwer, die Fasern werden in den Filz gedrückt. Herausziehen lassen sich die Nadeln ganz leicht. Bei bis zu 1800 Stichen pro Minute werden die Fasern so verdichtet und anschließend chemisch oder mit Wasserdampf behandelt.

Kunstfasern wie Polyamid oder Polyester haben eine glatte Oberfläche. Hier erfolgt das Verhaken der Fasern mit einem gepulsten Wasserstrahl oder mit einem Bindemittel.

Oberbeläge aus Nadelfilz sind robust, komfortabel und pflegeleicht.

pdf Reinigung_Nadelfilz