Doppelboden

Kluth-Header

Doppelbodenmontage und Doppelbodensanierung

Doppelboden – Installationsboden mit vielseitigem Nutzen

Kluth-Doppelboden-1

Kluth-Doppelboden-2

Doppelboden2

Ob Montage eines neuen Doppelbodens oder Doppelbodensanierung, die erfahrenen Experten der Kluth GmbH legen höchsten Wert auf Qualität, damit Sie von sämtlichen Vorzügen profitieren, die ein einwandfreier Installationsboden bietet.

Beim Doppelboden liegen schablonengefertigte Doppelbodenplatten aus Holzwerkstoff, Anhydrit oder Stahl auf einer Unterkonstruktion aus verzinkten Stahlstützen. Diese sind in der Höhe verstellbar, um etwaige Bodenunebenheiten ausgleichen zu können. Die Stützenfüße werden in der Regel mit einem PU-Stützenkleber standsicher auf dem Rohboden verklebt.

Die Bauhöhe der Doppelbodenanlagen richtet sich nach den jeweiligen Bedürfnissen. Standardmäßig lieferbar sind Doppelböden im Bereich der OKF von 70 mm bis 1.350 mm. Andere Höhen sind möglich, erfordern aber spezielle Lösungen.

Bedarfsgerechter Installationsboden

Hohlraum

Bauphysikalische und technische Forderungen sind über die Wahl von Unterkonstruktion, Bodenplatte und Oberbelag erfüllbar. Der Installationshohlraum ist vielseitig und kombiniert nutzbar, beispielsweise für Elektrotechnik, Systemverkabelung, Klimatechnik, Sanitärtechnik und den Brandschutz. Wird über den Installationshohlraum klimatisiert, kann Wärme über den einfachen Austausch der Lüftungsplatten variabel transportiert werden.

Das Kosten-Nutzen-Verhältnis ist hervorragend. Die Forderungen an das Gewerk sind eindeutig, der Kostenrahmen klar definiert. Der Doppelboden garantiert einen raschen Baufortschritt, die Doppelbodenmontage kann variabel vor oder nach dem sonstigen Innenausbau erfolgen. Installationen über den vorhandenen Installationshohlraum sind deutlich kostengünstiger.

Doppelbodensanierung und Anpassung der Doppelbodenanlage

Doppelboden4-klein

Doppelboden ist zukunftssicher. Die Doppelbodenplatten können beliebig untereinander ausgetauscht werden. Revisionsarbeiten sind, auch im laufenden Betrieb, an jeder Stelle möglich. Bei geänderten Anforderungen sind Änderungen an der Doppelbodenanlage oder im Installationshohlraum schnell und einfach durchführbar.

Die Möglichkeit zu Lasterhöhungen des Doppelbodensystems besteht auch im Nachhinein. Zusätzliche Stützen erhöhen die Lastaufnahme punktuell.

Ab einer OKF von 500 mm sollten Rasterstäbe zur Verbesserung der Querstabilität vorgesehen werden.

Bei hoher Anforderung an die Lastaufnahme oder als spezielle Lösung für den Schaltanlagenbau ist der Schaltwartenboden verfügbar.